AIGEN

Wo jeder gerne wohnen würde.

Aigen ist ein Stadtteil im Südosten Salzburgs am Fuße des Gaisbergs und gilt als eines der begehrenswertesten Lebens- und Wohngebiete innerhalb der Stadt Salzburg. Der Name kommt aus dem Althochdeutsch „eigan“ und bezeichnet vor allem das Grundeigentum bzw. den freien Eigenbesitz.

Aigen ist im wesentlichen ein Wohn- und Villenviertel. Der Großteil dieser Villen mit ihren großen Parkanlagen entstand zwischen 1850 und 1914. Darunter die berühmten Villen wie der Grünbichlhof, die Villen Honsig-Erlenburg oder das Schloss Aigen sowie die Villa Walburga oder Trapp-Villa, die Berühmtheit durch den Film „Sound of Music“ erlangte. Die Familie Trapp wohnte bis zu ihrer Emigration 1938 in Aigen.